Neujahr 2018

„Ich grüße das neue Jahr. Mit großem Gepolter kommt es gerollt und rollt uns ins Glück oder Unglück, hält Dichter in Atem, die sagen, was zu sagen ist“

Rose Ausländer, ca. 1975, Arche Literaturkalender 2018

Viele beklagen zur Zeit, dass Twittern/Tweets meist spontan und unüberlegt sind und mehr Tiefgang häufig wünschenswert wäre.  Zu dieser Stimmung paßt das Gedicht von Rose Ausländer sehr gut.

Ich wünsche allen ein glückliches neues Jahr und der Gesellschaft, dass sie wieder ihre „DichterInnen“ findet, denen sie vertrauen kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.